Kostenlose Champions für diese Woche

Einschränkung der "Meldepflicht-Regel"

    Wir veranstalten am 21.01.2017 das nächste LoLNetwork 5v5 Tournament! Informationen dazu findet ihr hier.

    • Einschränkung der "Meldepflicht-Regel"

      Neu

      Hallo ihr Lieben,

      wie ausnahmslos jedem bekannt sein sollte, da alle die Serverregeln gelesen haben, als sie verifiziert wurden, steht in den Regeln eine Meldepflicht.
      ___________________________

      Die Meldepflicht:
      Alle User haben eine Meldepflicht gegenüber den Admins, sollte ein User gegen die Regeln verstoßen!
      ___________________________

      Natürlich kann ich die Regel nachvollziehen, schließlich wird vom LoL-Network-Team versucht, den Usern gegenüber eine angenehme Atmosphäre auf dem Teamspeak zu gewährleisten. Jedoch halte ich es für fragwürdig, dass von Usern erwartet wird, ihre Freunde "ans Messer" zu liefern und diesen mit Strafen zu drohen, sollten sie dies nicht tun. In meinen Augen eine absolute unart und moralisch gesehen unter aller Sau. Niemand verrät freiwillig oder gerne seine Freunde für ihr an den Tag gelegtes Fehlverhalten.
      Die Regel besteht schon seit geraumer Zeit und es wundert mich, dass noch niemand "Einspruch" gegen diese Regel erhoben hat.

      Was haltet ihr User von dieser Regel, was ist die Meinung von euch Teamlern und welche Vorschläge könnt ihr machen, diese Regel milder zu gestalten?

      MfG,
      Teilzeitjunkie
    • Neu

      Beginnt wohl wieder die Hetzjagd.

      Ich finde nicht, dass man andere User für Dinge belangen sollte, die sie nicht betreffen. In dem Fall habe ja nicht ICH mich fehl verhalten, sondern die andere Person und nur weil wir uns eventuell im selben Channel befinden und/oder "befreundet" sind, würde ich mich selbst nicht in der Lage dazu sehen zu beurteilen, ob er gemeldet werden muss oder nicht.

      Sollen wir Nutzer nun alle eine Blacklist erhalten und jeden melden, der nicht wie wir "brav" ist?

      #ss #nazi2.0 ?

      €: Möglicherweise übertreibe ich etwas mit dem Vergleich der Judenverfolgung, aber so bildlich lässt sich alles leichter verstehen. Auch für die Partei, die gegen eine Regeländerung ist.
    • Neu

      Bronzescrub schrieb:



      €: Möglicherweise übertreibe ich etwas mit dem Vergleich der Judenverfolgung, aber so bildlich lässt sich alles leichter verstehen. Auch für die Partei, die gegen eine Regeländerung ist.
      In meinen Augen übertreibst du keineswegs, sondern gibst deine Meinung lediglich für diejenigen bildlich wieder, die unseren Meinungsansatz nicht gänzlich nachvollziehen können. :) Ein radikaler, aber guter bildlicher Vergleich.
    • Neu

      Teilzeitjunkie schrieb:

      Jedoch halte ich es für fragwürdig, dass von Usern erwartet wird, ihre Freunde "ans Messer" zu liefern und diesen mit Strafen zu drohen, sollten sie dies nicht tun.
      Kein Freund liefert einen anderen ans Messer, weil die Regeln eines TeamSpeaks das sagen und wir bestrafen auch nicht, wenn jemand mal nichts gesagt hat - können wir ja auch gar nicht, wenn wir nichts davon mitkriegen. Die Regel soll einfach dazu dienen, einen User darauf aufmerksam zu machen und darum bitten uns Regelverstöße mitzuteilen um uns und der Community zu helfen, den TeamSpeak ruhig zu halten.

      Prinzipiell bestrafen wir ja auch keine Leute für einmalige Fehler, natürlich nur unter der Voraussetzung, dass diese Fehler keinen Schaden bei einem User/der Community/dem TeamSpeak anrichten.

      Eure Gründe sind aus einer Sicht auf keinen Fall verkehrt, aber da die Regel sowieso nicht euren Vorstellungen entspricht und auch keine Tragödie aus dem 2. Weltkrieg ist, sehe ich keinen Grund für eine Regeländerung.

      Mit freundlichen Grüßen,
      schlafen
    • Neu

      Einen wunderschönen Guten Morgen, schlafen!
      Ausgesprochen freundlich, dass letztenendes wenigstens einer die "Eier in der Hose" hat und sich bezüglich dieses Themas äußert.
      Jedoch muss ich dir geradeheraus sagen, dass ich einen Forumbeitrag keineswegs grundlos erstelle, sondern mich im Vorfeld ein Auslöser dazu gebracht hat. Der Auslöser war in diesem Falll wohl die Tatsache, dass mir mit Strafen gedroht wurde, wenn ich einen guten Freund von mir nicht an das LoL-Network Team melde.

      _____________________________

      "Natürlich kann ich die Regel nachvollziehen, schließlich wird vom LoL-Network-Team versucht, den Usern gegenüber eine angenehme Atmosphäre auf dem Teamspeak zu gewährleisten." - "Die Regel soll einfach dazu dienen, einen User darauf aufmerksam zu machen und darum bitten uns Regelverstöße mitzuteilen um uns und der Community zu helfen, den TeamSpeak ruhig zu halten."
      ______________________________

      Wie du, solltest du meinen Beitrag gründlich gelesen haben, feststellen konntest, habe ich dir in diesem Punkt - bis zum gestrigen Tage - gänzlich zugestimmt. Aber vielen Dank für die Wiederholung meiner Worte. Wenigstens in einem Punkt sind wir uns einer Meinung - unzwar wozu diese Regel ursprünglich gedacht war.

      Du bist noch nicht allzu lange Teammitglied auf dem Teamspeak und du hast mit Sicherheit einige Szenarien (bisher) nicht mitbekommen. Dementsprechend wundert es mich außerordentlich, dass gerade du deine Meinung zu diesem Thema erörterst.
      Prinzipiell bestraft ihr keine Uster für einmalige Fehler? - Was haben denn nun User mit diesem Fall zu tun, die vielleicht für unangebrachtes Verhalten gebannt werden? - Schließlich geht es mir nur um diejenigen User (wie beispielsweise mir), die mehr oder weniger dazu genötigt, ja regelrecht bedroht werden, dass wenn wir (oder ich) bestimmte User nicht melde(n), wir (ich) mit Konsequenzen (wie einer Verlängerung der Veteransperre o.ä.) zu rechnen habe(n). Deine Aussage macht an diesem Punkt also wenig Sinn, beziehungsweise dient - in meinen Augen - lediglich als Platzfüller, da sich deine "Argumentation" durchaus als unbefriedigend herauskristalisiert.

      Freut mich zu hören, dass du unserer Sicht auf die Dinge in gewisser Weise zustimmst, jedoch habe ich das Gefühl, dass die Regel mehr meinen Vorstellungen entspricht, als den deinen. Du hast die gleichen Aussagen gemacht wie ich zuvor in meinem Beitrag, falls dir das noch nicht aufgedallen sei, mit dem einzigen Unterschied, dass ich meine Meinung mit bereits getroffenen Aussagen (von Teamlern oder Usern) in Verbindung setze und somit diese ohne in irgendeiner Weise daran zu zweifeln, dass sie richtig ist, begründen kann.
      Des Weiteren haben wir diese Regel nie als "Tragödie aus dem 2. WK" betitelt, sondern lediglich einen bildlichen Vergleich damit hergestellt.

      Einen wunderschönen Start in den Tag wünsche ich,
      MfG,
      Uschi
    • Neu

      schlafen schrieb:

      Teilzeitjunkie schrieb:

      Jedoch halte ich es für fragwürdig, dass von Usern erwartet wird, ihre Freunde "ans Messer" zu liefern und diesen mit Strafen zu drohen, sollten sie dies nicht tun.
      Kein Freund liefert einen anderen ans Messer, weil die Regeln eines TeamSpeaks das sagen und wir bestrafen auch nicht, wenn jemand mal nichts gesagt hat - können wir ja auch gar nicht, wenn wir nichts davon mitkriegen. Die Regel soll einfach dazu dienen, einen User darauf aufmerksam zu machen und darum bitten uns Regelverstöße mitzuteilen um uns und der Community zu helfen, den TeamSpeak ruhig zu halten.
      Prinzipiell bestrafen wir ja auch keine Leute für einmalige Fehler, natürlich nur unter der Voraussetzung, dass diese Fehler keinen Schaden bei einem User/der Community/dem TeamSpeak anrichten.

      Eure Gründe sind aus einer Sicht auf keinen Fall verkehrt, aber da die Regel sowieso nicht euren Vorstellungen entspricht und auch keine Tragödie aus dem 2. Weltkrieg ist, sehe ich keinen Grund für eine Regeländerung.

      Mit freundlichen Grüßen,
      schlafen
      Gehen wir mal direkt auf deinen wichtigsten Punkt ein:

      Wie dir - als Teamler wohl selbstverständlich - bekannt sein sollte, handelt Regel 14 davon, dass den Aufforderungen eines LoL-Network-Teamlers zufolge leisten ist. In diesem Fall sogar der Teamleitung dieses Teamspeaks.

      Regel 14: Den Anweisungen des LoLNetwork Teams ist Folge zu leisten.


      Wenn also Tobi dem besagten Nutzer eine Bestrafung droht, wenn dieser einen anderen Nutzer das nächste Mal nicht meldet, ist das nun gegen die Regel oder die Regel? Ich bin verwirrt. Denn du widersprichst in dem Fall der Regelgebung.


      Also - muss ich jetzt Jemanden verraten, wenn ein Teamler mich dazu auffordert? Oder muss ich es nicht?
    • Neu

      Hallo Community und das Team ,

      ich schließe mich ebenso an das Thema an.
      Wenn ich genau überlege hat die liebe Teilzeitjunkie nicht unrecht.

      Diese Meldepflicht an sich ist gar nicht so verkehrt , aber in dem Falle , dass
      man seine Freunde/Kollegen verraten soll , um der Regel folge zu leisten ist
      nicht gerade korrekt. Da zum ersten im Gericht auch nicht Ausgesagt werden muss
      , wenn es z.B. um Angehörige geht. ( Ich nehme das mit dem Gericht nur als Beispiel )
      Und noch schlimmer ist es , wenn das Team die User droht zu sprechen , was wiederum
      auch nicht gerade korrekt ist.

      Meines Erachtens sollte die Regel entfernt oder wenigstens umgeschrieben werden.
      Damit man sich selbst nicht belasten muss , wenn es mal dazu kommt.

      Mit freundlichen Grüßen

      Senpai
    • Neu

      Ich wünsche euch erstmal ein wunderschönen Guten Morgen,
      Und hiermit klinke ich mich erstmal mit in die Konversation!

      An sich finde ich wie oben bereits erwähnt diese Regel garnicht so verkehrt,
      denn unsere Aufgabe bzw. unser Ziel ist es ja euch einen angenehmen Aufenthalt zu bereiten.
      Wie Teilzeitjunkie bereits erwähnt hat, könnte man meinen man sei dazu verpflichtet seine Freunde zu verpfeifen.

      Inwiefern man loyal gegenüber seinen Freunden ist muss natürlich jeder einzelne User für sich entscheiden.
      Klar ist es im Endeffekt nicht wirklich prickelnd wenn man sich gegenseitig bei den Supporter & Co beschwert.

      Die andere Ansicht nach sollte man sich vielleicht vor Augen führen, dass die Regelung nicht nur dazu dient irgendwie Leute zu verpfeifen
      sondern auch dieses angenehme Klima beizubehalten.

      Wir zwingen euch in dieser Hinsicht nicht Leute mit denen ihr einen guten Bezug habt zu melden
      sondern lediglich diese Regelung zu nutzen, solltet ihr den inneren "Frieden" als bedroht ansehen.



      Grüße gehen raus.
      Aurora
    • Neu

      Aurora schrieb:

      Ich wünsche euch erstmal ein wunderschönen Guten Morgen,


      Und hiermit klinke ich mich erstmal mit in die Konversation!





      An sich finde ich wie oben bereits erwähnt diese Regel garnicht so verkehrt,


      denn unsere Aufgabe bzw. unser Ziel ist es ja euch einen angenehmen Aufenthalt zu bereiten.


      Wie Teilzeitjunkie bereits erwähnt hat, könnte man meinen man sei dazu verpflichtet seine Freunde zu verpfeifen.





      Inwiefern man loyal gegenüber seinen Freunden ist muss natürlich jeder einzelne User für sich entscheiden.


      Klar ist es im Endeffekt nicht wirklich prickelnd wenn man sich gegenseitig bei den Supporter & Co beschwert.





      Die andere Ansicht nach sollte man sich vielleicht vor Augen führen, dass die Regelung nicht nur dazu dient irgendwie Leute zu verpfeifen


      sondern auch dieses angenehme Klima beizubehalten.





      Wir zwingen euch in dieser Hinsicht nicht Leute mit denen ihr einen guten Bezug habt zu melden


      sondern lediglich diese Regelung zu nutzen, solltet ihr den inneren "Frieden" als bedroht ansehen.




      Grüße gehen raus.
      Aurora
      Sehr geehrter Aurora,

      vorerst möchte ich dich doch bitte darauf hinweisen, solltest du die vorherigen Beiträge nicht gründlich gelesen haben, dass die Meldepflicht von höheren Teammitgliedern als dir (Leitung) sehr ernst genommen wird. Dementsprechend wiedersprichst du dir gerade selbst.

      Also wird deiner Meinung scheinbar doch nicht erwartet, dass wir User bei Fehlverhalten melden? Oder doch?

      An diesem Punkt wäre mein Vorschlag, da von Seiten des Teams keinerlei brauchbare/sinnvolle Argumente bezüglich dieses Themas erbracht werden, sich darauf zu einigen, dass die Meldepflicht Regel umformuliert wird.

      Denn ich bin zwar auch der Meinung, dass User darauf hingewiesen werden sollten, dass sie das Recht und die Freiheit haben andere User für deren Fehlverhalten zu melden, jedoch kein Muss besteht.

      Umformuliert könnte die Regel/der Hinweis beispielsweise so klingen:

      Meldungen:
      Alle User haben die Möglichkeit, andere User, die gegen die Regeln verstoßen bei den Admins zu melden.

      MfG,
      Teilzeitjunkie

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Teilzeitjunkie ()

    • Neu

      Hallo liebe Community,

      ich muss zugeben, dass ich der Teilzeitjunkie nicht ganz unrecht gebe, denn auch wenn ich im Team bin und diese Regel kenne, muss das nicht heißen, dass ich ebenso dafür bin.
      Als ich noch nicht im Team war, ging es mir auch so, dass ich meine Freunde nicht verpfeifen wollte und es dann auch nicht gemacht habe (Da gab es die Regel auch noch nicht).
      Die Meinungen der Regel der Meldepflicht sind gespalten, das ist aber auch berechtigt!
      Auf der einen Seite möchte man seine ''Freunde'' nicht an die Admins verpetzen und hat dann auch evtl kleine Streitigkeiten mit ihnen, auf der anderen Seite hat man seine ''Freunde'' gern und möchte Streit vermeiden.
      Im großen und ganzem bin ich der Meinung wie Teilzeitjunkie.

      lieben Gruß

      Die Yaya ♥


      P.s. Rechtschreibfehler dürft ihr behalten :*